Qualitätsmanagement

O__776_ZK_Brust_klein

Das Zentrum für Familiären Brust- und Eierstockkrebs an der Universitätsklinik für Frauenheilkunde Wien hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich zu einem international renommierten Zentrum etabliert, und unterhält Forschungskooperationen mit Universitäten in der ganzen Welt. Wir kooperieren eng mit dem Brustgesundheitszentrum Wien und dem Comprehensive Cancer Center der Medizinischen Universität Wien. Derzeit werden an der Medizinischen Universität Wien pro Jahr mehr als 700 neue Brustkrebsfälle betreut.

Die Betreuung von Personen mit einer familiären Disposition für Brust- und Eierstockkrebs setzt eine enge Kooperation mit anderen Fachdisziplinen (Radiodiagnostik, Strahlentherapie, Onkologie, Plastische Chirurgie, Physikalische Medizin usw.) voraus. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit, die Koordination von klinischer Diagnostik, operativer Therapie, onkoplastischen Rekonstruktionen, Chemotherapie, antihormoneller Therapie, Psychoonkologie, Komplementärmedizin, gutartigen Brusterkrankungen und die Betreuung von Familien mit erblichem Brust- und Eierstockkrebs setzen einen hohen Qualitätsstandard voraus. Klinische Forschung mit der Teilnahme an internationalen Studien ist ein weiterer Schwerpunkt, die Ausbildung und Lehre an der Wiener Universität ein anderer.

Das Brustgesundheitszentrum Wien ist bereits seit Jahren ein qualitätsgeführtes Brustgesundheitszentrum und war damit eines der ersten nach DocZert zertifizierten Zentren in Österreich. Das Labor des Zentrums für Erblichen Brust- und Eierstockkrebs ist nach ISO 9001:2015 zertifiziert.